MEINE DEUTSCHE SCHWIEGERMUTTER

(UND DIE FRAGE NACH DEM GUTEN LEBEN)*

*MA Belle-Mère ALLEMANDE (ET LA QUESTION D'UN MONDE PLUS JUSTE)

DOKU 22mn - Deutsch mit franz. UT - Ein Film von/Un film de SIMO SLAOUI

TEILEN / PARTAGEZ

Share on email
Share on facebook
Share on twitter

NEXT SCREENING

21 Nov 2021 - Waggon am Kulturgleis - Offenbach

22 NoV 2021 - FREE Online broadcast

Lire la vidéo

DER FILM

Seit ich in Deutschland bin, filme ich Demonstrationen. Zweifellos aus Bewunderung für alle, die sich die Mühe machen, auf die Straße zu gehen und eine Sache zu verteidigen.
Elfriede, meine Schwiegermutter, gehört zu den Menschen, die sich für eine gerechtere Welt einsetzen. Sie kämpft dafür, unsichtbare Arbeit sichtbar zu machen. Eine Arbeit, die täglich von Millionen von Menschen erledigt wird, die aber noch nicht als solche betrachtet wird, weil sie nicht verkauft wird Eine Arbeit, die unsere heutige Wirtschaftslogik nicht integriert. Diese Arbeit ist jedoch für das reibungslose Funktionieren unserer Gesellschaften unerlässlich und ermöglicht es uns, unsere Menschlichkeit zu bewahren. Die Corona-Krise hat uns gelehrt, dass Solidarität mehr denn je die einzige Hoffnung auf eine gerechtere Welt bleibt. Diese Krise ist auch eine Chance, unser Gesellschaftsmodell zu überdenken und ernsthaft über tragfähigere Alternativen nachzudenken.

LE FILM

Depuis que je suis en Allemagne, je filme des manifs. Sans doute par admiration pour tous ceux qui prennent la peine de sortir dans la rue et de défendre une cause.
Elfriede, ma belle-mère, fait partie de ces gens qui militent pour un monde plus juste. Elle se bat pour rendre visible le travail invisible. Un travail qui est fait chaque jour par des millions de personnes, mais qui n’est pas encore considéré comme tel, parce qu’il n’est pas vendu. Un travail que notre logique économique actuelle n’intègre pas. Pourtant, ce travail est indispensable au bon fonctionnement de nos sociétés et nous permet de préserver notre humanité. La crise Corona nous a appris que plus que jamais, la solidarité reste le seul espoir pour un monde plus juste. Cette crise est aussi une occasion de repenser notre modèle de société et de réfléchir sérieusement à des alternatives plus viables.

Lire la vidéo

TEILEN / PARTAGEZ

Share on email
Share on facebook
Share on twitter

DANKE / THANKS / MERCI

Elfriede Harth
Alexandra Cremer – Netzwerk Inklusion Deutschland
Matthias Mendyka – Care Revolution Rhein-Main
Volker Marx – Care Revolution Rhein-Main
Sambagruppe – Alles Blech
Irmtraud Schmid – SoLaWi Maingrün
Care revolution netzwerk
Mira and faris

WITH THE SUPPORT OF